Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Das Eskimoland wurde von der Ur-Krähe erschaffen. Als sie die Insel Nunivak fast fertiggestellt hatte, hatte ihr Helfer, der Ur-Nerz, eine Idee. Er wollte auf der Südseite einen riesigen Berg aufschütten und sagte: "Der Berg soll den Eskimos zu dauernder Freude dienen. Er wird eine besondere Kraft haben. Die alten Frauen und Männer sollen auf ihn gebracht werden. Wenn sie dann den Abhang hinunterrollen, werden sie immer jünger. Wenn sie unten ankommen sind, werden sie wieder Kinder sein."

"Das wäre nicht gut!", erwiderte die Ur-Krähe. "Bedenke, wenn niemand stirbt und immer neue Menschen geboren werden, so wird es bald zu viel Volk sein, und man wird nicht genug zu essen haben."

"Da wüsste ich einen Ausweg", schlug der Ur-Nerz vor. "Wir verwandeln alle Eisberge in Talg und füllen die vielen Teiche und Seen mit Tran!"

"Das dürfen wir den Menschen nicht antun!", lehnte die Ur-Krähe entschieden ab. "Sie müssen sich ihre Nahrung erarbeiten, sonst werden sie schlecht."

Eine Fabel der Eskimos

Wenn Sie nach oben scrollen, finden Sie jeweils den Text markiert, der gerade vorgelesen wird.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 20 Jahren

Möchten Sie die Gazette jede Woche kostenlos erhalten? 

Wenn du den Newsletter abonnierst, speichern wir deine E-Mail-Adresse und senden ihn dir regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu findest du im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z. B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern