Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Wie Sie Freundschaften pflegen - Tipps für das Leben

Viele sehnen sich danach eine wahre Freundin, einen wahren Freund zu haben. Jemanden, der mit einem durch Dick und Dünn geht, in Krisenzeiten beisteht, jemanden, auf den wir uns verlassen können, mit dem wir lachen und weinen … Songs oder Filme über Freundschaft lösen in vielen eine Sehnsucht aus.

Deswegen sollten wir, wenn wir eine Freundin oder einen Freund haben, etwas dafür tun und die Freundschaft pflegen. Sieben Anregungen haben wir für Sie zusammengestellt.  

Freundschaften pflegen

Um eine Freundschaft zu pflegen, bedarf es der Achtsamkeit und Aufmerksamkeit. Wir müssen nicht nur selbst ein Freund sein, sondern zudem genau hinsehen, wann wir gefordert sind, wann wir für unsere Freunde da sein müssen.

Manchmal ist es die Entfernung, teilweise unsere vielen Aufgaben, herausfordernde Lebensphasen, die uns vergessen lassen, sich Zeit für Freunde zu nehmen. Es empfiehlt sich, sich immer von neuem bewusst zu machen, dass wahrhaftige Freunde seltener sind als Perlen in Muscheln. Enorm schwer zu finden und wertvoll.

Angemerkt: Natürlich schließt "Freund" das weibliche Pendant ein. Das gilt für alle Texte auf blueprints - Texte werden aus unserer Sicht komplizierter und unübersichtlicher - die Damen mögen es uns bitte nachsehen.

 

Reflektieren Sie bitte das Thema Freundschaften

  • Wer sind Ihre wahren Freunde?
  • Mit wem, obwohl sie ihn lange nicht mehr sahen, sprechen Sie, als wären Sie nie getrennt gewesen?
  • Wer hat Sie angerufen, als es Ihnen extrem schlecht ging?
  • Wer zeigte wahrhaftige Freude an Ihren großen Erfolgen?

In Zeiten von Communities, wo Mitglieder "Freunde" sammeln wie Kinder Steine am Strand, sollte das den Blick nicht trüben. Es sind Bekannte, Unbekannte, Menschen, mit denen wir Interessen teilen etc., aber sicher keine Freunde.

"Facebook hilft, mit Leuten in Kontakt zu bleiben, die wir auch im echten Leben kennen. Mehr nicht. Wer glaubt, dass jeder Facebook-Kontakt ein Freund ist, der weiß nicht, was Freundschaft bedeutet."

Mark Zuckerberg

 

7 Anregungen, wie Sie Freundschaften pflegen

    Bleiben Sie in Verbindung

    Es gibt Zeiten, da haben wir selbst zu unserem besten Freund, zu unserer besten Freundin wenig Kontakt. Aber zwischendurch mal ein Lebenszeichen, ein Gruß, ein paar nette Zeilen oder ein kurzes Telefonat, all das hilft, um die Verbindung zu halten. Es stabilisiert auf der einen Seite die Freudschaft, auf der anderen Seite können wir auch heraushören oder herauslesen, ob unser Freund Hilfe braucht. Denn meist kennen wir unseren Freund so gut, dass wir wie ein Seismograph die feinsten "Signale" aufnehmen und daraus die richtigen Schlüsse ziehen.

    Als Freund ist es wichtig, auch da zu sein, wenn der andere Hilfe braucht. Dazu ist aber ein regelmäßiger Kontakt Vorausetzung. Bleiben Sie in Verbindung. Nie war das so leicht wie heute.

    "Von allen Geschenken, die uns das Schicksal gewährt, gibt es kein größeres Gut als die Freundschaft - keinen größeren Reichtum, keine größere Freude."

    Epikur von Samos

    Sich mit dem anderen freuen

    Zu erkennen, wann es dem anderen nicht so gut geht, ist ein Aspekt aber der andere ist, sich mit seinem Freund oder seiner Freundin zu freuen.

    Freunde kennen keinen Neid. Sie wünschen dem anderen, was gut für ihn ist.

     

    Dem anderen auch kritisch begegnen

    Ein Freund ist jemand, der kritisieren darf - ja, sollte. Kritik ist hilfreich auf dem Weg, um zu begreifen und zu reifen. Da ist es wichtig, wenn wir jemanden haben, der kritisch ist. Ob das Auflösen von blinden Flecken, das Bewahren vor einer falschen Entscheidung oder einer Dummheit, ein Freund ist kritisch, weil er uns mag.

    "Ich brauche keinen Freund, der sich jedes Mal mit mir verändert und mein Kopfnicken erwidert, denn das tut mein Schatten besser."

    Plutarch

     

    Den anderen nicht ändern wollen

    Ob in der Ehe oder in der Freundschaft - hüten wir uns davor, den anderen ändern zu wollen. Wir sollten bei Wichtigem kritisieren, fundierten Rat geben und uns streiten, aber den anderen ändern zu wollen, ist der Anfang vom Ende der Freundschaft.

    Hier gilt es eher zu hinterfragen, warum wir das wollen und was das mit uns zu tun hat. Den anderen ändern zu wollen ist gerade in Partnerschaften ein großes Problem. Lesen Sie hier mehr zum Thema

    In einer Studie der Universität Auckland in Neuseeland mit 160 Personen aus langfristigen Paarbeziehungen war das Ergebnis eindeutig: Das Schlimmste für die Beziehung ist der Versuch, den Partner verändern zu wollen.

     

     

    Ein Freund weiß ein wenig mehr über uns

    Eine Freundschaft zeichnet sich auch dadurch aus, dass wir uns anvertrauen. Ein Freund weiß mehr über den Bereich, den wir üblicherweise vor anderen verbergen. Dieser Bereich wird auch als "Privatperson" bezeichnet. So entsteht durch Anvertrauen eine größere Vertrautheit. Eine Art starkes Band durch Wissen über einander.

    Dieser Bereich birgt natürlich auch die Gefahr, dass Wissen weiter gegeben wird, das nicht weiter gegeben werden sollte. Vertrauen geht verloren. Häufig ist das das Ende oder ein kaum reparierbarer Bruch in einer Freundschaft.

    YouTube-Video, Die Toten Hosen, Freunde (Offizielles Musikvideo)

    Fehler verzeihen können

    Das Leben zeigt uns immer wieder - Menschen machen Fehler. Auch Freunde machen Fehler. Gerade weil wir viel vom anderen wissen oder auch mal kritisch sind, kann es passieren, dass wir uns im Ton vergreifen oder in der Wortwahl.

    Fehler eingestehen können, sich entschuldigen und verzeihen können  zeigt nicht nur Größe, sondern auch, dass uns der andere viel bedeutet.

    "Man kommt in der Freundschaft nicht weit, wenn man nicht bereit ist, kleine Fehler zu verzeihen."

    Jean de La Bruyère

     

    Beziehungen pflegen

    Es sind aber auch scheinbare "Kleinigkeiten", die in einer Freundschaft unbedingt zu beachten sind. Gerade von einem Freund erwarten wir etwas mehr. Gerade von einem Freund zählt die "Kleinigkeit" doppelt.

    Beispiele für "Kleinigkeiten":

    • Wichtige Tage nicht vergessen
    • Verlässlich sein
    • Der Glückwunsch zur Beförderung
    • Den Ehepartner des anderen versuchen zu mögen (auch wenn es schwerfällt, Vorsicht vor Eifersucht)
    • Die Postkarte (Wie altmodisch!) aus dem Urlaub
    • etc.

    "Das erste Gesetz der Freundschaft lautet, dass sie gepflegt werden muss. Das zweite lautet: Sei nachsichtig, wenn das erste verletzt wird."

    Voltaire

    Zusammenfassung

    Wie wichtig wahre Freunde sind, erkennen wir in den dunklen Zeiten, aber auch, wenn es uns besonders gut geht. Der gute Freund steht uns zur Seite, wenn andere keine Zeit haben oder sich von uns abwenden. Er freut sich für uns, sobald wir erfolgreich sind. Freunde helfen, wenn wir Hilfe brauchen, Rat suchen, Zuspruch benötigen, Angst erleben. Einem guten Freund vertrauen wir und teilen Informationen, die wir sonst niemandem anvertrauen. 

    Haben Sie eine Freundin oder einen Freund? In diesem Fall tun Sie etwas, dass er es lange bleibt.

    • Was sind Ihre Erfahrungen zum Thema "Freundschaften pflegen"?
    • Was ist aus Ihrer Sicht hilfreich?
    • Was sollten wir nicht tun?

     

    YouTube-Video, Reinhard Mey & Hannes Wader - Gute Nacht Freunde - Live 1990

    Teilen macht Freude:

    Wenn Sie nach oben scrollen, finden Sie jeweils den Text markiert, der gerade vorgelesen wird.

    Der Beitrag ist eingeordnet unter:

    Auch interessant

    Das war ein Beitrag aus der

    GUTEN-MORGEN-GAZETTE

    Lesefreude und spannendes Wissen seit über 15 Jahren

    Aktuelle Inhalte der Gazette vom 09.12.2018

    • Der blueprints-Bildungskanon
    • blueprints Last Minute Geschenk
    • Zitat der Woche
    • Wort der Woche
    • Video: Künstliche Intelligenz in 5 Minuten erklärt
    • Präsentation und Auftreten: 10 Förderer und 10 Hemmer für Präsentationen
    • Rechnerisches Denken
    • Logogriph-Rätsel
    • Rätselhafte Erde
    • Beliebtester Beitrag der Vorwoche

     

    Möchten Sie die Gazette jeden Sonntag früh kostenlos erhalten? 

    Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse und senden Ihnen diesen regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu finden Sie im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

    Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z.B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.

    jeden Sonntag / kostenfrei / unabhängig

    Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

    Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

    Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern