Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

zielsetzungIn der Silvesternacht springen Menschen von Stühlen und denken an ihre Wünsche. Andere werfen Münzen in einen Brunnen oder pusten ausgefallene Wimpern weg, um ihren Wünschen Leben einzuhauchen.

Nicht schlecht! Aber, reicht das?

Sollten wir uns nicht etwas genauer mit dem beschäftigen, was wir anstreben? Viele denken intensiver über ihren 14-tägigen Sommerurlaub nach als über ihr Leben. Nutzen auch Sie diese fünf Schritte, um Ihr Fundament zu setzen.

Sokrates über Erfolg

Bereits vor über 2000 Jahren formulierte der griechische Philosoph Sokrates das interessante Phänomen von "Planung und Ziel".

"Als ich merkte, dass von Leuten mit gleichen Fähigkeiten die einen sehr arm, die anderen aber sehr reich sind, wunderte ich mich und es schien mir eine Untersuchung wert. Da stellte sich heraus, dass das ganz natürlich zuging. Wer nämlich ohne Planung handelt, an dem rächt es sich. Wer sich aber mit angespanntem Verstand bemüht, der arbeitet schneller, leichter und gewinnbringender."

Wünsche haben und Ziele setzen

Viele kennen das Gefühl der Unzufriedenheit nach einem harten Tag voller Arbeit, Hektik und Stress. Der Schreibtisch ist voller als am Morgen und auf dem Heimweg fragt sich so mancher: "Was habe ich heute eigentlich geschafft?" Wie schrieb Einstein so treffend: "Holzhacken ist deswegen so beliebt, weil man hinterher sieht, was man geschafft hat." Was können wir tun, um Erfolge sichtbar zum machen, was wiederum Motivation auslöst? Erraten! Sich Ziele setzen.

 
 

Nehmen Sie sich ein wenig Zeit

Es könnten wichtige Momente; gar Wendepunkte in Ihrem Leben werden. Beschäftigen Sie sich mit dem, was Sie erreichen möchten. Fangen Sie möglichst heute noch damit an und zwar am besten schriftlich. Sie bündeln durch Ziele Ihre Lebenszeit und Energie, um Erfolge zu ermöglich. Gehen Sie folgendermaßen vor.

 

Ziele aufschreiben

 

Fünf Schritte zum Zielfundament

1. Zeitraum

Legen Sie Zeiträume fest. Starten Sie mit mittelfristigen (z.B. 1 Jahr) und langfristigen Zielen (z.B. 5 Jahre).

2. Ihre Themen

Nun bestimmen Sie die Themen für Ihre Ziele.

Hier ein paar Beispiele:

  • Beruf (Beförderung, neue Stelle)
  • Gesundheit (Ernährung, Sport, Meditation)
  • Beziehungen (Partnerschaft, Freunde)
  • Vermögen (Geld, Haus, finanzielle Absicherung)
  • Bildung (beruflich, persönlich)
  • Reisen

 3. Formulieren hilft

Je planmäßiger die Menschen vorgehen, desto wirksamer trifft sie der Zufall.
Friedrich Dürrenmatt, schweizer Schriftsteller, 1921 - 1990

Starten Sie mit den langfristigen Zielen. Formulieren Sie so als hätten Sie Ihr Ziel schon erreicht. Sie helfen so Ihrem großen Verbündeten (dem Unbewussten) die Zustände in der Zukunft besser zu visualisieren. Das löst Motivation aus und hilft Wege zu den Ziele zu finden.

Beispiel: "Ich laufe regelmäßig und meine Gesundheit ist hervorragend. Ich wiege ..." (Sabine)

Nachdem Sie Ihre langfristigen Ziele formuliert haben, leiten Sie mittelfristige Ziele ab.

Bitte überlegen Sie auch, was Sie auf dem Weg zum Ziel hindern könnte. Ereignisse, Personen, eigene Schwächen oder Glaubenssätze sind mögliche Bremsen auf ihrer Fahrt zum Ziel. Notieren Sie, was diese Bremsen sind und was Sie tun, wenn diese sich zeigen. Es sind also Wenn-dann-Formulierungen.

Beispiel Frank: "Wenn mich das Bedürfnis nach dem Inhalt der Chipstüte überkommt, dann nehme ich die Tüte in die Hand und lege sie wieder weg. Diesen Erfolg feier ich dann mit einem Glas Wasser."

Anmerkung des Autors: Klingt komisch, oder? Auf die Art habe ich mir zum Beispiel das Rauchen abgewöhnt. Und es waren immerhin zwei Schachteln am Tag. Heute nach 10 Jahren wiege ich immer noch soviel wie damals. Für mich ein Erfolg, der mich heute noch motiviert.

4. Zeit für Ziele nehmen

Gerade am Anfang ist es besonders wirksam sich immer wieder mit den Ziele zu beschäftigen. Bestimmen Sie einen Tag in der Woche, an dem Sie sich Zeit dafür nehmen. Es werden sich Ziele verändern oder Prioritäten verschieben. Suchen Sie nach noch besseren Formulierungen und nach Maßnahmen für Ihren Weg zum Ziel.

Kostenfreie Downloads zum Thema Ziele und Selbstmanagement

Streichen Sie bitte Negationen aus Ihrer Zielliste (Beispiel Sabrina: "Ich bin nicht mehr nervös ..."). Formulieren Sie es so, dass Ihr Unbewusstes ein klares Bild vom angestrebten Zustand in der Zukunft erhält: "Ich bin entspannt und ausgeglichen ...".

5. Konsequent sein

Nutzen Sie Ihre Wiedervorlage, um regelmäßig an Ihren Zielen zu arbeiten und sich mit Ihrer Zukunft zu beschäftigen.

Sie werden erstaunt sein, wie Ihr Tun und Handeln immer mehr Richtung bekommt. Schon nach kurzer Zeit werden Sie bemerken, was Sie bereits alles erreicht haben. Das löst dann Motivation zum Weitermachen aus.

Auf dem Weg zu Ihren Zielen wünsche ich Ihnen viel Erfolg. Starten Sie durch und zwar mm besten noch heute.

Ziele und Wünsche Fundament des Erfolges

Weitere oft gelesene Artikel zum Thema Wünsche und Ziele

 

Teilen macht Freude:

Wenn Sie nach oben scrollen, finden Sie jeweils den Text markiert, der gerade vorgelesen wird.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 15 Jahren

Aktuelle Inhalte der Gazette vom 10.02.2019

  • Wie Sie im Leben erfolgreich werden: 13 Tipps von sehr erfolgreichen Menschen
  • Zitat der Woche
  • Wort der Woche
  • Wie lautet die Summe der Zahlen von 1 bis 100?
  • Rätsel von Samuel Friedrich Sauter
  • Schätzfrage
  • Humorige Anekdote
  • Beliebtester Beitrag der Vorwoche

 

Möchten Sie die Gazette jeden Sonntag früh kostenlos erhalten? 

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse und senden Ihnen diesen regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu finden Sie im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z.B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.

jeden Sonntag / kostenfrei / unabhängig

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern