Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

gehirn fit halten 43 564

Eine Umfrage ergab: 59 % vergessen neue Namen, 51 % haben Schwierigkeiten mit Telefonnummern und immerhin 48 % irren gelegentlich planlos durch die Wohnung auf der Suche nach ihrem Schlüssel.

Je älter wir werden, umso schlechter werden die Zahlen. Doch das muss nicht sein. Ein 70-Jähriger kann ohne Weiteres ein fitteres Gehirn haben als ein 30-Jähriger. Mittlerweile haben viele Studien gezeigt, welche Wege es gibt, damit unser Gehirn fit bis ins hohe Alter bleibt.

Wir schildern die 4 Ansätze und nennen jeweils (teilweise mit Spaßfaktor) leicht umzusetzende Anregungen.

 

So bleibt das Gehirn fit bis ins hohe Alter

bp 1

 
 

gehirn training hantel

Fördern durch Fordern

Durch regelmäßige Beanspruchung erhalten und verbessern wir die Fitness unseres Denkapparates. Ihre Möglichkeiten sind vielfältig, Sie können auf allen Ebenen beginnen.

Merken Sie sich zum Beispiel

  • Zahlen (Pins, Passwörter ...),
  • Autokennzeichen oder
  • kurze Gedichte

einfach zum Spaß.

  • Schreiben Sie eine Einkaufsliste, aber lassen Sie diese erst einmal in der Tasche (kurz vor der Kasse können Sie ja zur Sicherheit einen Blick auf die Liste werfen).
  • Spielen Sie Kartenspiele oder gleich Gedächtnisspiele wie Memospiele.
  • Lesen Sie, gerne trivial, ab und an gewürzt mit fordernder Literatur.

Das Neue - Dünger für unser Gehirn

Ein echter Gehirn-Booster ist alles Neue: das Lernen einer neuen Sprache oder eines Instrumentes, frische Eindrücke auf Reisen ...


ausrufeezeichen orange bp 75Finden Sie möglichst Tätigkeiten und Spiele, die Ihnen Freude bereiten. So ist die Wahrscheinlichkeit am höchsten, dass Sie diese dauerhaft durchführen.

Zusatztipp für Freude und ein fittes Gehirn: Lernen Sie das Staunen neu


Übrigens: Alle zehn Jahre steigt der Intelligenzquotient der Deutschen um etwa 7 % an. Wir werden also immer schlauer!

bp 2

blueprints – die Fundgrube für Ihre Gehirnfitness

bp 3

 
 

brokkoli gruen fahrrad 564

Ernährung und Bewegung

 

Unser Gehirn

bp 4

beziehungen 1

Kommunikation fordert

Wenn wir miteinander kommunizieren fordern wir unser Gehirn auf vielen Ebenen wie sonst mit kaum einer anderen Tätigkeit. Darum wird jungen Eltern empfohlen, möglichst viel mit ihrem Nachwuchs zu reden. Ältere Menschen profitieren, wenn sie sich mit Freunden oder ihren Enkeln auseinandersetzen, deren Verhalten zu verstehen versuchen. Und: das Lernen und Sprechen einer neuen Sprache setzt - wie oben schon erwähnt - ein wahres Feuerwerk im Gehirn in Gang.

"Ein Gespräch ist geistiges Training."

Eine Kombination aus Bewegung und Kommunikation: Brainwalking

Anregung über alle Sinne

Reiben Sie Ihre Schläfen mit ein wenig ätherischem Minzöl ein. Das erfrischende Aroma ist ein fitnessfördernder Stimulans für Ihr Gehirn.

 

Fazit: Das Geheimnis liegt in der Abwechslung

Das Lösen von Trainingsaufgaben führt nicht automatisch zu Verbesserungen in anderen Lebensbereichen. Vielfalt lautet das Zauberwort. Wir haben Ihnen auf dieser Seite Anregungen für ein breites Spektrum an Anreizen für Ihr Gehirn zusammengestellt.

Dabei gilt: Fordern und fördern Sie Ihr Gehirn auf allen Ebenen, überfordern Sie Ihr Oberstübchen aber nicht. Stressige Arbeitssituationen (als Beispiel) halten unser Gehirn zwar mächtig auf Trab, haben auf Dauer aber einen gehirnschädigenden Effekt

Das permanente Denken einschränkende Tätigkeiten wie Meditation oder Ausdauersport haben hingegen gehirnfreundliche Auswirkungen. Es scheint so zu sein, dass die Benutzung des Gehirnes genauso förderlich ist wie das Ruhenlassen.

Teilen macht Freude:

Wenn Sie nach oben scrollen, finden Sie jeweils den Text markiert, der gerade vorgelesen wird.

Der Beitrag ist eingeordnet unter: