Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

selbstbewusstsein

Gegenüber anderen selbstbewusster auftreten

Wer mehr Sicherheit im persönlichen Auftreten gewinnen möchte und sein Selbstbewusstsein stärken will, dem stellen wir in diesem Beitrag einfache und effektive Übungen vor.

Die Übungen sollten über 2 bis 3 Wochen täglich durchgeführt werden. Mit der Zeit erlebt der Übende ein größeres Selbstbewusstsein und kann nach und nach den Schwierigkeitsgrad der Übungen steigern.

 

Leicht starten und die Grenze ausdehnen

Es geht bei den folgenden Übungen darum, solche Situationen zu suchen, die nur geringen Stress auslösen, um Schritt für Schritt die Grenze auszudehnen.

Nehmen wir die Metapher des Muskeltrainings. Erst trainieren wir mit 2,5 Kilo, nach einer Woche mit 3,5 Kilo, um in sechs Wochen bereits die 5 Kilo-Hantel zu stemmen. Genau das wollen wir im übertragenen Sinn im Bereich der Sicherheit im persönlichen Auftreten bzw. bezüglich eines stärkeren Selbstbewusstseins erreichen.

Parallel zu den folgenden Übungen helfen für ein größeres Selbstbewusstsein die Kenntnisse über die eigenen Stärken und Schwächen, Glaubenssätze sowie Erfolge und Misserfolge

"Wenn man die Ruhe nicht in sich selbst findet, ist es umsonst, sie anderswo zu suchen."

François de la Rochefoucauld

 

bp 1 

Sie sind schüchtern und in Gesprächen zu häufig still?

Sie sprechen leise, werden schnell rot und würden häufig gerne Gesprächen oder Treffen ausweichen?

Wenn Sie die Gründe kennen, sollten Sie daran arbeiten. Starten Sie parallel die folgenden Übungen.

Startübung

Stellen Sie sich vor den Spiegel und sagen Sie Ihrem Spiegelbild drei positive Eigenschaften. Bitte laut sagen, nicht denken.

1. Steigerung

Sagen Sie Ihrer besten Freundin oder Ihrem besten Freund, was Sie an ihr oder ihm besonders mögen (siehe auch Rubrik "Beziehungen").

2. Steigerung

Beim nächsten Einkauf in einem Supermarkt suchen Sie nach einem sympathischen Mitarbeiter und beobachten ihn (oder sie).

Wenn Sie eine besonders positive Sache gefunden haben, zu der Sie ihm Feedback geben könnten, dann gehen Sie auf ihn zu. Sagen Sie ihm zum Beispiel: "Entschuldigen Sie, ich habe Sie ein wenig beobachtet. Ich muss Ihnen sagen, dass Sie auf mich den Eindruck machen, als würden Sie Ihren Beruf lieben."

Klingt komisch? Versuchen Sie es bitte - es ist eine Übung und der Mitarbeiterin oder dem Mitarbeiter wird es gut tun.

3. Steigerung

Beginnen Sie auf einer Party mit einem wildfremden, mürrischen Menschen ein Gespräch.

Versuchen Sie so viel wie möglich über diese Person zu erfahren. Lassen Sie sich nicht zu schnell abwimmeln.

Zur Vorbereitung könnten Sie den blueprints-Beitrag zum Thema "Warum Smalltalk wichtig ist" lesen.  

"Die Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins."

Marie von Ebner-Eschenbach

bp 2

Sie vertreten Ihre Meinung zu selten und lassen sich zu viel gefallen?

Startübung

Stellen Sie sich vor den Spiegel und sagen Sie Ihrem Spiegelbild drei negative Eigenschaften. Bitte laut sagen, nicht denken. Begründen Sie, warum Sie das als negativ empfinden.

1. Steigerung

Sie sagen Ihrer besten Freundin/Ihrem besten Freund, was Sie an ihr/ihm nicht mögen. Begründen Sie, warum Sie das als negativ empfinden (achten Sie auf die Feedback-Regeln).

2. Steigerung

Beim nächsten Mal (es sind meist die gleichen), wenn jemand zu spät zu einem Treffen kommt, sagen Sie der Person ruhig und nachvollziehbar die Meinung.

Beispiel: Wir hatten uns für 15 Uhr verabredet. Ich habe mich beeilt, um pünktlich zu sein, da mir unser Treffen wichtig ist. Nun warte ich seit 20 Minuten. Du rufst nicht an, tust so, als wäre das normal ...

Hilfreich könnte hier auch der Artikel "Feedback geben" auf blueprints sein.

3. Steigerung

Beim nächsten Mal, wenn das bestellte Essen zu kalt ist oder es vom Bestellten abweicht, lassen Sie es zurück in die Küche gehen. Fordern Sie das Vereinbarte bestimmt aber wertschätzend ein. Ihr Geld ist ja auch nicht aus der Monopoly-Box, sondern echtes Geld. 

Scheuen Sie bitte nicht die Blicke der Gäste an den Nachbartischen. Die sind nur neidisch, dass sie den Mut nicht hatten, als es ihnen vor geraumer Zeit so erging.  

"Ihr lacht über mich, weil ich anders bin. Ich lache über euch, weil ihr alle gleich seid!"

Kurt Cobain

 

mut blamieren

bp 3

Sie haben Angst, sich zu blamieren und wollen von allen gemocht werden?

Startübung

Stellen Sie sich vor den Spiegel und singen Sie Ihr Lieblingslied.

1. Steigerung

Singen Sie Ihr Lieblingslied Ihren Freunden vor.

Später singen Sie es vielleicht in der nächsten Karaoke Bar.

2. Steigerung

Fragen Sie in einem Café, ob Sie sich dazusetzen dürfen. Weitere Steigerung: Sie sagen, dass Sie eigentlich gerne einzeln sitzen, aber versuchen selbstbewusster zu werden. Und dies ist Ihr Weg, es zu üben ...

3. Steigerung

Suchen Sie bewusst Situationen wie diese:

  • Jemand drängelt sich vor → Bitten Sie ihn, sich wie alle anderen anzustellen.
  • Jemand verhält sich respektlos zu älteren Menschen → Weisen Sie ihn freundlich darauf hin, dass auch er älter wird ...
  • Jemand lässt nur seine eigene Meinung gelten → Sagen Sie ihm, dass er ein Recht auf seine Meinung hat, aber es sei eine Meinung und nicht die Wahrheit ...

Ein hilfreicher Beitrag zum Thema könnte auf blueprints auch der folgende sein: Mach es nicht allen recht! 

"Leicht zu leben ohne Leichtsinn, heiter zu sein ohne Ausgelassenheit, Mut haben ohne Übermut; das ist die Kunst des Lebens."

Theodor Fontane

 

 

Das Leben ist voller Trainings- und Übungsmöglichkeiten

Nutzen Sie sie, aber beachten Sie bitte:

  • Steigern Sie die Intensität bzw. den Stresslevel langsam (2, 3, 4 Kilo ...).
  • Versuchen Sie es bestimmt und kontrolliert zu tun (kommt die Emotion, geht der Verstand).
  • Verletzen Sie andere nicht (Betroffenheit und Unzufriedenheit wird vorkommen).
  • Führen Sie die Übungen mindestens 3 Wochen durch.
  • Verlassen Sie Ihre Komfortzone - haben Sie Mut! 

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und freuen uns, wenn Sie von Ihren Erfahrungen berichten.

Nutzen Sie gerne die Kommentarfunktion, um weitere hilfreiche Übungen vorzustellen. 

 

Teilen macht Freude:

Wenn Sie nach oben scrollen, finden Sie jeweils den Text markiert, der gerade vorgelesen wird.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 15 Jahren

Aktuelle Inhalte der Gazette vom 20.01.2019

  • Intervallfasten Anleitung 16/8
  • Zitat der Woche
  • Wort der Woche
  • Video: Relativitätstheorie für Laien
  • Anregung für die kommende Woche
  • Rätselhafte Erde
  • Streichholz-Aufgabe
  • Scharade-Rätsel von Agnes Franz
  • Humorige Anekdote

 

Möchten Sie die Gazette jeden Sonntag früh kostenlos erhalten? 

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse und senden Ihnen diesen regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu finden Sie im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z.B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.

jeden Sonntag / kostenfrei / unabhängig

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern