Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Der Fabeldichter Aesop war in seiner Jugend Sklave.

Eines Tages befahl sein Herr, dass die Sklaven sich für eine längere Reise mit dem notwendigen Gepäck beladen sollten. Aesops Blick erspähte einen hoch mit Broten gefüllten Korb, der das schwerste Stück der Lasten war und lief gleich darauf zu, um sich seiner zu bemächtigen.

Die anderen, die nach leichten Bürden suchten, lachten ihn wegen seiner Unklugheit aus. Der Spot hörte auch auf dem Marsch nicht auf, als sie sahen, wie der kleine, noch obendrein verkrüppelte Aesop unter seinem schweren Korb keuchte, während die heiße kleinasiatische Sonne auf ihn hernieder brannte.

Als der Mittag kam, rastete man. Alle fielen über den Brotkorb her, der dank dem Hunger der erschöpften Sklaven rasch um vieles leichter wurde.

Nun dämmerte es manchem, wie klug der Verspottete gehandelt hatte, und als nach dem Nachtmahl der Korb völlig leer gegessen und die Reise noch lange nicht beendet war, hatten das Lachen und der Spott ganz aufgehört und alle beneideten Aesop darum, dass er nur noch einen leeren Korb zu tragen hatte.

Aesop, griechischer Sklave und Fabeldichter, um 550 v. Chr.

Teilen macht Freude:

Wenn Sie nach oben scrollen, finden Sie jeweils den Text markiert, der gerade vorgelesen wird.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 15 Jahren

Aktuelle Inhalte der Gazette vom 17.03.2019

  • Effizienter Umgang mit E-Mail - diese Ideen werden Ihnen jeden Tag viel Zeit und Motivation schenken
  • Zitat der Woche
  • Wort der Woche
  • Nachdenkenswertes: Die Verfügbarkeitsheuristik
  • Mini-Kurs: Die besten Tipps zum Abnehmen (gratis)
  • Bildrätsel
  • Palindrom-Rätsel von Karl Henrici
  • Tippen Sie einmal ...
  • Humorige Anekdote
  • Beliebtester Beitrag der Vorwoche

 

Möchten Sie die Gazette jeden Sonntag früh kostenlos erhalten? 

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse und senden Ihnen diesen regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu finden Sie im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z.B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.

jeden Sonntag / kostenfrei / unabhängig

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern