Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Uhr Zeitdruck

Zukunftsängste - was tun? 5 Strategien, um mit Zukunftsangst umzugehen

Die Zukunft: Wer weiß schon ganz genau, was sie bringen wird? Niemand kann exakt voraussagen, wie sich das Leben entwickeln wird. Daher machen wir uns oft große Sorgen und haben Angst, was noch alles in unserem Leben auf uns zukommen könnte. Doch die Sorgen und Ängste sind in vielen Fällen unbegründet. Wir haben 5 Strategien zusammengestellt, wie du mit deinen Zukunftsängsten umgehen kannst und was sich dagegen unternehmen lässt.

bp 1

angst geist 1000

Woher kommt die Angst vor der Zukunft?

Wir Menschen haben einen großen Vorteil gegenüber Tieren: Wir können in die Zukunft blicken. Zumindest sind wir in der Lage, Dinge ungefähr vorauszuahnen und dafür einen entsprechenden Plan zu entwickeln, um uns auf Eventualitäten vorzubereiten. Daher schließen wir auch Kranken- und Unfallversicherungen ab und lagern für den Ernstfall ein paar Lebensmittel zuhause ein.

Tiere leben im Hier und Jetzt und sind größtenteils von ihren Instinkten getrieben. Das ist zwar ein schlechter Rat für eine umfangreiche Vorsorge, dafür schützt es aber davor, Zukunftsängste zu entwickeln. Wir Menschen dagegen verstricken uns in immer kompliziertere Gedankenspiralen und konstruieren uns dabei ein düsteres Bild von der Zukunft.

Leidest du unter Zukunftsängsten?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

bp 2

angst druck gesellschaft 1000

Was macht uns Angst vor der Zukunft?

Die Angst vor der Zukunft wird oft durch den gesellschaftlichen Druck hervorgerufen. Wir brauchen eine funktionierende Beziehung, einen guten Job, eine schöne Wohnung, ein tolles Auto, gut erzogene Kinder, um der Norm zu entsprechen. Viele fragen sich: "Was werden wohl meine Freunde sagen, wenn ich meinen Job kündige?" oder "Was denken meine Freunde, wenn sie in meine schäbige Bude zu Besuch kommen?". Wärst du der letzte Mensch auf Erden, könnten dir diese Überlegungen völlig egal sein. 

"Wer die Zukunft fürchtet, verdirbt sich die Gegenwart."

Lothar Schmidt (* 1922), deutscher Politologe und Hochschullehrer 

bp 3

Welche Strategien helfen gegen Zukunftsängste?

Wir fürchten uns nicht alle vor den gleichen Dingen. Jeder Mensch hat unterschiedliche Ängste vor der Zukunft. Genau so funktioniert es auch mit den Strategien, mit denen du die Ängste bekämpfen kannst. Für jeden funktionieren die unterschiedlichen Strategien entsprechend gut oder schlecht. Suche dir daher aus den hier vorgestellten Möglichkeiten einfach jene raus, die für dich passend erscheinen.

Strategie 1: Übernimm die Kontrolle!

Du bist nicht der Passagier deines Lebens, sondern der Pilot. Also nimm bitte den Steuerknüppel in die Hand und bestimme selbst, wo die Reise hingehen soll.

Klar, auf viele Dinge des Lebens können wir keinen Einfluss nehmen. Wenn es in deiner Gegend ein Erdbeben gibt, kannst du dich nur bedingt vorbereiten. Doch viele Dinge des alltäglichen Lebens lassen sich sehr wohl von uns beeinflussen. 

Überlege dir von daher zunächst genau, wo deine Reise hingehen soll. Nimm dir ein wenig Zeit und überlege, welche großen Ziele du im Leben gerne erreichen möchtest.

Artikeltipp: Meinen Lebensplan erstellen

Lebensplan

Lebensplan

Lebensplan erstellen - Anleitung mit Vorlage

Einen geschriebenen Plan für das eigene Leben nutzen wenige. Ein Plan, der hilft, Entscheidungen zu treffen, Prioritäten zu setzen, Klarheit zu erhalten und für sich die Sinnfrage zu beantworten.

Probiere es unbedingt aus und erstellen mit Hilfe der Download-Vorlage einen Lebensplan. Nach einem Jahr rechnest du dann ab, ob es eine gute Idee war. Wir sind ziemlich sicher, dass du dann JA sagen wirst.

blueprints-Kurs Ziele und Klarheit finden

blueprints-Kurs Ziele und Klarheit finden

blueprints-Kurs Ziele und Klarheit finden

Du willst deinen Weg finden? Deine Wünsche in motivierende Ziele verwandeln? Dann ist dieser Kurs etwas für dich, denn nichts ist so wertvoll wie ein Ziel, das uns begeistert und uns hilft, Prioritäten zu setzen.

Starte die Suche nach deinem Weg und deinen besten Zielen mit bewährten Methoden und Übungen. Lass dich führen auf dem spannenden Weg in Richtung deines Erfolges. Der langjährige Coach und Trainer Michael Behn steht dir zur Seite. 

Erstelle danach kleine Pläne, wie du diese Ziele langfristig erreichen kannst. Triff bewusste Entscheidungen und lege fest, was du in deinem Leben haben möchtest und was keinen Platz mehr in deiner Welt einnehmen soll. Alleine dieses Treffen von Entscheidungen und das Festlegen von Plänen gibt dir das gute Gefühl, die Zukunft selbst in der Hand zu haben und befreit dich vor allzu vielen Sorgen um die Zukunft.

"Man muss sich um das Neue keine Sorgen machen. Das kommt ganz von selbst."

Martin Mosebach (* 1951), deutscher Schriftsteller

kopf frei kriegen 1000

Strategie 2: Mach deinen Kopf frei!

Wir Menschen machen uns in etwa 60.000 Gedanken pro Tag. Das ist fast ein Gedanke pro Sekunde. Wir machen uns einfach ständig um alles Gedanken, weil unser Gehirn leider serienmäßig keinen Off-Schalter eingebaut hat.

Doch du hast die Möglichkeit, diesen Schalter nachträglich einzubauen. Nütze dafür Aktivitäten wie beispielsweise

  • einen kleinen Spaziergang,
  • eine Laufrunde,
  • eine Fahrt mit dem Rad,
  • ein Workout oder
  • eine kleine Meditationssession,

um den Off-Schalter bewusst zu betätigen. Bevor du die jeweilige Aktivität beginnst, stellst du dir bildlich vor, wie du dein Gehirn deaktivierst, indem du den Off-Schalter betätigst.

In der ersten Zeit wird das Gehirn automatisch nach ein paar Sekunden oder Minuten wieder hochfahren, weil es einfach daran gewöhnt ist. Dann betätigst du den Off-Schalter einfach so lange, bis endlich Ruhe einkehrt. Mit ein wenig Übung wird dir das immer besser gelingen.

Artikel: Gedankenkarussell beenden

Gedankenkarussell beenden

Frau im Stress - Gedankenkarussell

Das Gedankenkarussell beenden: Unsere 11 Empfehlungen

Kennt das nicht jeder? Da hat sich ein Thema in unserem Kopf festgesetzt und jetzt kreisen die eigenen Gedanken ständig um dieses Thema, ohne dass es zu einem Ergebnis oder Ende führen würde. Ständige Unruhe, Unkonzentriertheit, Gereiztheit und Angst können die Folge so eines Gedankenkarussells sein. Das wiederum legt sich unweigerlich auch auf den Körper. Es gilt als erwiesen, dass Stress eine der Hauptursachen vieler körperlicher Erkrankungen ist. Daher sollten wir aufmerksam bleiben und diesen Vorgang so oft wie möglich unterbrechen. Das kann einfacher sein, als es sich anhört.

Artikeltipp: Die geheime Macht der Gedanken

Die geheimnisvolle Macht der Gedanken

macht der gedanken apix

 

Die geheimnisvolle Macht der Gedanken - Wie wir sie richtig nutzen!

Die Kraft unserer Gedanken ist mächtig, geheimnisvoll und faszinierend. Lesen Sie Hintergründe, Übungen und die Gedanken großer Denker. Doch es ist möglich für das eigene Leben noch einen Schritt weiter als das Übliche zu gehen.

Artikel: Gedanken lenken lernen

Gedanken lenken lernen

gedanken lenken lernen apix

Keinen lila Elefanten

Gedanken lenken zu lernen hilft auf dem Weg zum Gewünschten, auf dem Weg zum Ziel.

  • Spiel den Ball jetzt nicht ins Aus. (Tennis)
  • Schlage den Ball nicht ins Wasser. (Golf)
  • Schieße den Ball nicht vorbei. (Elfmeter beim Fußball)

Sie ahnen sicher, was jetzt kommt, denn diese Erfahrungen haben viele in diesen oder anderen Sportarten bereits gemacht. Die Anregung der Ratgebenden stimmen meist überein. "Denken Sie an das, was Sie erreichen wollen, und nicht an das, was Sie vermeiden wollen."

Denken Sie an das, was Sie wollen oder erreichen möchten, denn

1. das Unbewusste kennt keine Negation. Mit anderen Worten, wenn Sie sich keinen lila Elefanten vorstellen sollen, dann ist diese Anweisung schwer zu befolgen, da mit dem Wort das Bild entsteht.

Strategie 3: Stelle dir vor, was schlimmstenfalls passieren könnte!

Du hast Angst davor, dass du deinen Arbeitsplatz verlierst? In weiterer Folge malst du dir ein düsteres Zukunftsszenario aus und siehst dich schon Pfandflaschen sammeln und auf der Straße schlafen. Mache dir einen Sport daraus, solche Szenarien zu erstellen, aber bleibe dabei bitte realistisch.

Beispiele:

  • Ok, du hast deinen Job verloren. Glücklicherweise hast du aber noch eine Familie und Freunde, die dich moralisch und im Härtefall auch finanziell unterstützen.
  • Du kannst dir die Wohnung nicht mehr leisten? Deswegen wirst du trotzdem nicht gleich auf der Straße landen. Eventuell kannst du vorübergehend bei einem Freund einziehen oder du ziehst zurück zu deinen Eltern. Vielleicht ist das auch der ideale Zeitpunkt, um mit deinem Partner oder deiner Partnerin eine gemeinsame Bleibe zu beziehen.
  • Du wirst verhungern? Das ist in unseren Breitengraden und unserer Überfluss-Gesellschaft kaum möglich. Irgendwer hat immer etwas zu essen für dich übrig. Und wenn es die örtliche Suppenküche ist.

Wenn du dir erst einmal alles überlegt hast, erkennst du schnell, dass manche Ängste zwar berechtigt, die meisten dagegen völlig unbegründet sind.

vogel freiheit 1000

Strategie 4: Denke an Situationen aus deiner Vergangenheit!

Sicher sind dir auch schon in der Vergangenheit ein paar schlimme Dinge passiert. Doch irgendwie hast du es immer wieder geschafft, dich da herauszumanövrieren und hast wahrscheinlich die meisten Ereignisse ohne größere Schrammen oder bleibende Narben überstanden. 

Wenn du solche Situationen bereits in der Vergangenheit erfolgreich bewältigt hast, dann wirst du das auch in der Zukunft schaffen. Alles, was du dafür brauchst, ist bereits in dir vorhanden. Du hast den kompletten Werkzeug-Koffer bei dir, um die unterschiedlichsten Probleme zu lösen.

Strategie 5: Lösungen suchen

Wenn sich dann doch mal eine Angst als berechtigt herausstellt, solltest du in die Offensive gehen. Überlege dir, wie du an dem Problem arbeiten kannst. Du hast Angst um deine Gesundheit? Dann achte mehr auf deine Ernährung und ausreichend Bewegung. Du fürchtest dich vor finanziellen Nöten? Dann lege jeden Monat etwas Geld zurück und überlege dir, wie du im Alltag etwas sparen kannst.

Zu jedem Problem bzw. jeder Sorge gibt es meist auch eine Lösung. Aktiv etwas zu tun wird dich beruhigen und die Angst mindern. Außerdem ziehst du ganz automatisch weitere Vorteile aus dieser Vorgehensweise.

Artikel: Ideenfindung mit den besten Kreativitätstechniken

Ideenfindung mit den besten Kreativitätstechniken

Ideenfindung-1

Ideenfindung mit den besten und verrücktesten Kreativitätstechniken

Wer nach ungewöhnlichen Lösungen und neuen Wegen sucht oder etwas weiter entwickeln möchte, der sollte nicht nur über das jeweilige Thema möglichst viel wissen, sondern auch die geeigneten Kreativitätstechniken nutzen. Die Methoden erscheinen mitunter etwas verrückt und geheimnisvoll. Manche wiederum wirken bieder und langweilig. Doch bei der Anwendung stellt sich häufig heraus, dass das Gegenteil der Fall ist. Lesen Sie hier, wie Ideen gefunden werden, schauen Sie einen Film zum Thema oder probieren Sie am besten gleich eine der spannenden Methoden aus.

Punkt 4

frei sein 1000

Leserumfrage

Wie gehst du mit Zukunftsängsten um?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

Punkt 5

Video-Doku zu Zukunftsängsten

Wichtige Punkte sind auch noch einmal in diesem Video (Länge: 4:34) zusammengefasst:

Punkt 6

Zusammenfassung

Es ist durchaus hilfreich, sich Gedanken über die Zukunft zu machen und sich entsprechend vorzubereiten. Doch solltest du stets darauf achten, dass dir die Leichtigkeit im Leben dabei nicht verloren geht. Betrachte das Leben als ein Spiel, in dem du die Hauptfigur bist. In einem guten Spiel lässt sich auch nicht immer alles planen und man muss immer mit Überraschungen rechnen. Sieh diese nicht als Bedrohungen, sondern als Herausforderungen, die deinem Leben eine besondere Würze verleihen.

Und vergiss dabei nie:

Du bist nicht alleine da draußen. Anderen geht es ganz ähnlich wie dir.

Punkt 7

blueprints-Pareto-Tipp "Zukunftsangst – was tun?"

Ein blueprints-Pareto-Tipp fasst kurz und knapp zusammen, was die wichtigsten Anregungen zum Thema sind. Es ist eine Art Merksatz, an den wir bei verschiedenen Gelegenheiten in der Guten-Morgen-Gazette erinnern.

"Wenn dich Zukunftsängste plagen, prüfe zunächst, wie groß die Gefahr wirklich ist. Dann vergegenwärtige dir, wie oft du in der Vergangenheit schon Probleme überwunden hast. Im Anschluss übernimmst du die Kontrolle, überlegst dir Lösungen und Vorsichtsmaßnahmen oder hakst die Sorge einfach ab."

Punkt 8

Bücher zum Thema Zukunftsängste

Wenn Sie nach oben scrollen, finden Sie jeweils den Text markiert, der gerade vorgelesen wird.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant