Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv
 

wolf lamm bach sw 564

Der Starke hat immer recht. Das werden wir sogleich sehen ..

Ein Lamm löschte seinen Durst in einem klaren Bache. Dabei wurde es von einem hungrigen Wolf überrascht.

"Wie kannst du es wagen", rief er wütend, "mir meinen Trank zu trüben? Für diese Frechheit musst du bestraft werden!"

 

"Ach, mein Herr", antwortete das Lamm, "seien Sie bitte nicht böse. Ich trinke ja zwanzig Schritte unterhalb von Ihnen. Daher kann ich Ihnen das Wasser gar nicht trüben."

"Du tust es aber doch!" sagte der grausame Wolf. "Und außerdem weiß ich, dass du im vergangenen Jahre schlecht von mir geredet hast."

"Wie soll ich das wohl getan haben", erwiderte das Lamm, "ich war da ja noch gar nicht geboren."

"Wenn du es nicht tatest, dann tat es dein Bruder!"

"Ich habe aber keinen Bruder."

"Dann war es eben irgendein anderer aus deiner Familie. Ihr habt es überhaupt immer auf mich abgesehen, ihr, eure Hirten und eure Hunde. Dafür muss ich mich rächen."

Mit diesen Worten packte der Wolf das Lamm, schleppte es in den Wald und fraß es einfach auf.

Jean de La Fontaine, französischer Schriftsteller und Fabeldichter, 1621 - 1695

Mögliche Interpretation der Fabel vom Wolf und dem Lamm

Der Wolf steht für die Starken in der Gesellschaft. Das Lamm für die schwachen Unschuldigen. Die Fabel will darauf aufmerksam machen, dass die Starken die Schwachen "fressen", auch wenn sie im Unrecht sind. Die "Mächtigen" scheuen sich dabei nicht, abstruse Behauptungen zur Rechtfertigung ihrer Taten zu bemühen.

Man könnte durchaus Parallelen zur heutigen Diskussion über die Folgen der Globalisierung bzw. das Auseinanderklaffen der Einkommensschere sehen.

Sehen Sie weitere aktuelle Entsprechungen?

Wenn Sie nach oben scrollen, finden Sie jeweils den Text markiert, der gerade vorgelesen wird.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 20 Jahren

Möchten Sie die Gazette jede Woche kostenlos erhalten? 

Wenn du den Newsletter abonnierst, speichern wir deine E-Mail-Adresse und senden ihn dir regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu findest du im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z. B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern