Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Wie baue ich innere Stärke auf? - Ein Quäntchen Selbstbewusstsein

Es ist gar nicht so lange her. Innerhalb kürzester Zeit verlor ich als selbstständiger Berater, Trainer und Coach meine zwei größten Kunden. Ich geriet in Panik, denn die Höhe der monatlichen Rechnungen blieben gleich, die Bank wollte trotzdem, dass ich meine monatlichen Raten für das Haus zahle, aber die Einnahmen waren drastisch kleiner geworden. Eins war klar, mein Puffer würde nicht lange reichen. Schlaflose Nächte und Existenzängste plagten mich. Das Ganze schlug mir auf den Magen. Was also tun?

Lesen Sie, wie daraus für mich eine ganz persönliche Kraftgeschichte zum Thema "Innere Stärke aufbauen" wurde.

 
 

Innere Stärke aufbauen

Wer in einer Suchmaschine das Stichwort "Innere Stärke" eingibt, wird zahllose Ergebnisse finden. Viele wohlgemeinte Ratschläge, viele Ideen, die sich eigentlich immer um dasselbe ranken: Selbstbewusstsein, Selbstwertgefühl, Gelassenheit, Zufriedenheit aufbauen und so weiter.

Eigentlich wollte auch ich einen Artikel darüber schreiben. Aber dann bemerkte ich, dass auf blueprints.de bereits einiges über diese Themen zu lesen ist.

Ich fing an zu überlegen, welches Beispiel aus meinem Leben mir zum Thema einfiehl. Welches Erlebnis ist für mich zu einem wichtigen Beispiel geworden, meine innere Stärke wieder aufzubauen.

Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen.

Konfuzius

 

Hier nun das Ende meiner kleinen Geschichte zum Thema "Innere Stärke"

Der Schuster hat mitunter die schlechtesten Leisten. Sie kennen das Sprichwort. Das, was ich meinen Kunden empfahl, fiel mir nicht sofort ein. Stattdessen war mein Kopfkino weiter gelaufen und hatte mich nach wie vor fest im großen Panikgriff.

Eigentlich wusste ich, was zu tun war. Aber ich scheute das Tun. Schieberitis entstand. Mein eigenes Gejammer fing langsam an, mich selbst zu nerven.

Ich setzte mich also hin und erstellte meinen Krisenplan. Kurzum - ich listete potentielle Kunden auf, aktualisierte meinen Kaltakquiseleitfaden, den ich meinen Kunden häufig an die Hand gab, und setzte mich ans Telefon.

 

 

Das Kopfkino läuft weiter

Aber wieder fing das Kopfkino an zu laufen. Es spielte den Film "Der Erfolglose".

In der Hauptrolle - Ich! Denn ich wollte im reiferen Alter fremde Menschen anrufen und quasi eingestehen - ich brauche Geschäft. Der eine oder andere der Angerufenen könnte denken, dass jemand, der das nötig hat, wohl kein guter Coach und Trainer sei.

Trotz des Films vereinbarte ich mit meiner Frau, dass ich ihr jeden Abend erklären musste, wen ich angerufen hatte und welche Misserfolge und Erfolge es gab.

Lassen Sie mich die Geschichte ein wenig abkürzen - Sie haben ja noch weitere Aufgaben heute.

Nach circa 6 Wochen hatte ich den ersten neuen Kunden, war im Gespräch bei zwei Kammern und hatte weitere Termine bei potenziellen Kunden. Meine verletzte Seele heilte zusehends und ich fasste frischen Mut.

Nach 3 Monaten war mein Terminkalender voller als vorher. Außerdem erkannte ich, dass ich das noch kann, was ich als junger Mann tun musste und was ich heute anderen empfehle.

Meine innere Stärke war ausgebaut. Ich wusste nun, dass ich auch die nächste Krise bewältigen werde, wenn ich mich überwinde, mich bewege und etwas dafür tue - nur der Glaube, dass bessere Zeiten kommen, reicht nicht.

Mach das Beste aus dir. Etwas Besseres kannst du nicht tun.

Ralph Waldo Emerson

 

Wie haben Sie es geschafft?

Haben Sie auch so eine persönliche "Kraftgeschichte"? Und wenn ja, wie fanden Sie zurück zu altem Selbstbewusstsein? Wie haben Sie es geschafft, Ihre innere Stärke auszubauen?

Welche Ideen und Anregungen haben Sie? Was für Übungen haben Sie genutzt und welche Geschichten und Zitate haben Sie in dieser Zeit aufgebaut?

Machen Sie mit und lassen Sie andere an Ihrer Geschichte teilhaben? Vielleicht können andere davon lernen und werden inspiriert. Und wenn es mal wieder so eine Phase gibt, dann finden andere und vielleicht auch Sie Inspiration und Ideen, um die Krise zu meistern und innere Stärke auszubauen.

 

Teilen macht Freude:

Wenn Sie nach oben scrollen, finden Sie jeweils den Text markiert, der gerade vorgelesen wird.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 15 Jahren

Aktuelle Inhalte der Gazette vom 21.10.2018

  • Blinder Fleck in der Psychologie - einfacher Test für innere Stärke
  • Wort der Woche
  • Zitat der Woche
  • Aufgabe: Kaninchen und Tauben
  • Palindrom-Rätsel von Sebastian Willibald Schießler
  • Was ist denn das?
  • Humorige Anekdote
  • Beliebtester Beitrag der letzten Gazette

 

Möchten Sie die Gazette jeden Sonntag früh kostenlos erhalten? 

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse und senden Ihnen diesen regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu finden Sie im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z.B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.

jeden Sonntag / kostenfrei / unabhängig

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern