Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

ImageEs existiert eine Armee von Zeitfressern, die uns Energie und Zeit rauben.

Je nach den Möglichkeiten zu delegieren, den Arbeitsplatz zu organisieren, klar mit Kollegen und Mitarbeitern zu kommunizieren usw. kann es Lösungen für das jeweilige Zeitfresser-Problem geben. Anbei stellen wir Ihnen eine Auswahl von Zeitfresser und Ideen für den Umgang mit ihnen vor.

Zeitfresser - Perfektionismus

 Versuchen Sie Arbeiten so gut wie nötig und nicht so gut wie möglich zu leisten. Stellen Sie sich bitte die Frage: „Was fordert und honoriert der Abnehmer der Leistung?“

Zeitfresser - Zu vieles gleichzeitig machen

 Versuchen Sie eins nach dem anderen zu tun. Setzen Sie Prioritäten. Das spart nicht nur Zeit, sondern verschafft Ihnen auch kleine Erfolgserlebnisse, wenn Sie Aufgaben erledigt haben.

Zeitfresser - E-Mail - Müll

Aktivieren Sie nicht nur den Viren-Filter, sondern sorgen Sie dafür, dass Sie nicht in überflüssigen Verteilern stehen. Nutzen Sie gegebenenfalls eine zweite E-Mail-Adresse für wichtige Partner.

Zeitfesser - Smartphone

Das Smartphone ist einer der größten Zeifresser der Neuzeit. Problematisch sind die ständigen Unterbrechungen, denn sie erlauben es nicht, sich einer Tätigkeit vollauf zu widmen. Hier ein blueprints-Beitrag zum Thema Smartphone-Nutzung.

Zeitfresser - Termine von Mitarbeitern/Kollegen werden nicht eingehalten

Versuchen Sie dafür zu sorgen, dass Termine klar vereinbart und umgehend im Zeitplaner eingetragen werden - und zwar von beiden Partnern.

Seien Sie Vorbild beim Einhalten von Terminen und geben Sie Feedback, wenn andere zu spät kommen. Es sind häufig dieselben, die zu spät kommen und alle anderen (auch Sie) warten lassen.

Zeitfresser - Häufige Telefonstörungen

Vereinbaren Sie einen Rückruf und lösen Sie nicht immer alles gleich für den Anrufenden. Führen Sie zum Beispiel erst die Aufgabe zu Ende und rufen Sie dann den Anrufer zurück.

Verweisen Sie den Gesprächspartner an zuständige Mitarbeiter. Versuchen Sie nicht immer alles selber zu machen. Wenn möglich, das Telefon für bestimmte Zeiten (Zeitblöcke) auf jemanden umstellen, um konzentriert arbeiten zu können.

Zeitfresser - Unangenehmes aufschieben

Unangenehmes zuerst erledigen oder mindestens einen Schritt weiterbringen. Das löst nach dem Tun Motivation aus und verhindert Schieberitis.

Zeitfresser - Planloses Arbeiten ohne Prioritäten

Setzen Sie sich Tagesziele. Erledigen Sie Wichtiges vor dem Dringenden.

Zeitfresser - Fernsehen: Sehen Sie selektiver fern.

Zeitfresser - Zu viele Störungen durch interne Besucher: Ein geplantes Gespräch anstatt viele spontane Gespräche wird Ihnen Zeit und Energie sparen. Wenn möglich, dann lassen Sie auch Unwichtiges durch Ihr Sekretariat abblocken.

Zeitfresser - Planlose Gespräche/Meetings/Konferenzen

Legen Sie bzw. lassen Sie Gesprächsziele festlegen und vereinbaren Sie Anfang und Ende der Meetings. Eine Agenda ist hilfreich und ein Moderator der durch das Meeting führt.

Zeitfresser - Alles selber tun

Wenn Sie die Möglichkeit haben, dann heißt das Zauberwort "delegieren"! Haben Sie Vertrauen in Ihre Mitarbeiter und helfen Sie ihnen ggfs. bei auftretenden Problemen. Sie tragen zur Qualifikation Ihrer Mitarbeiter bei, was Ihnen mittelfristig weitere Zeit sparen wird.

Zeitfesser - Rückdelegation zulassen

Dies ist ein Klassiker im Bereich der Führung. 

Zeitfresser - Alles wissen wollen

Vertrauen Sie Ihren Mitarbeiter. Fordern Sie Kurzberichte und zum Beispiel Zwischenstände der Zielerreichung an. Aber lassen Sie die Details bei Ihren Mitarbeitern.

Die Liste könnten Sie sicher sofort ergänzen. Bei einigen Punkten werden Sie vielleicht gedacht haben: "Bei uns nicht möglich!" Nichtsdestotrotz probieren Sie die eine oder andere Idee aus und sagen Sie den Zeitfressern den Kampf an.

Wenn Sie nach oben scrollen, finden Sie jeweils den Text markiert, der gerade vorgelesen wird.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 15 Jahren

Aktuelle Inhalte der Gazette vom 07.07.2019

  • Aktiv zuhören lernen - so wirken Sie sympathischer, verbessern Beziehungen und …
  • Zitat der Woche
  • Bildzitat: Mark Twain über den Sommer
  • Wort der Woche
  • Gratiskurs Gehirnjogging
  • Redewendungen
  • Rätselhaftes Tierreich
  • Rätsel von Otto Sutermeister
  • Humorige Anekdote
  • Beliebtester Beitrag der Vorwoche

 

Möchten Sie die Gazette jeden Sonntag früh kostenlos erhalten? 

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse und senden Ihnen diesen regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu finden Sie im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z.B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.

jeden Sonntag / kostenfrei / unabhängig

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern