Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

ImageGerd S. Kübelmann arbeitet in einer Versicherungsagentur, für die er auch von zu Hause aus arbeitet. Eines Tages hat er Besuch.

Frank: Wie findest du dich hier zu Recht. Dein Schreibtisch stöhnt ja schon unter der Last der Akten, Zeitschriften und Schriftstücke.

Gerd: Sorry, ich hatte keine Zeit. Ich komm nicht dazu. Immer mal wieder versuche ich ein wenig aufzuräumen, aber ich habe einfach keine Zeit.

Frank: Hm!

Gerd: Und du weißt ja, das Genie überblickt das Chaos und der Kleingeist hält Ordnung.

Oder anders formuliert:

Gerd S. konnte es sich lange Zeit nicht erklären. Jeden Morgen erfasste ihn eine heftige Abneigung, seinen Schreibtisch aufzusuchen. Die Fülle an Akten, Zeitschriften und Schriftstücken machten ihn mutlos. "Wo soll ich bloß anfangen? Wie soll ich das alles schaffen?"

Die folgenden Ratschläge ließen ihn wieder gerne seinen Arbeitsplatz aufsuchen.

Aufräumen beginnt im Kopf

Ordnung ist wichtig, um effizienter, kreativer, stressfreier zu arbeiten und um entspannter zu leben. Unerledigte Aufgaben, ungelesene Zeitschriften, versäumte Ablage und Datenmüll im Rechner kosten nicht nur Zeit und Nerven, sondern erzeugen auch ein schlechtes Gewissen, was zusätzlich Energie raubt.

Deswegen lade ich Sie zu der folgenden Übung ein, die genauso einfach wie effizient ist. Starten Sie am besten noch heute, wenn Ihre Zeit es erlaubt. Nehmen Sie sich die Zeit – es lohnt sich!

Ziel der Übung: Sie haben einen aufgeräumten Schreibtisch, der Ihnen hilft, Zeit zu gewinnen, und es Ihnen ermöglicht, kreativ, entspannt und effizient zu arbeiten.

Beginnen Sie mit einer Bestandsaufnahme. Sichten Sie Schreibtisch, Ablagestapel und Schränke. Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Unterlagen, die Sie benötigen. Entsorgen Sie alles unnütze und zeitlich überholte Material sofort.

Nun gehen Sie bitte an das "Putzen" Ihres Rechners. Durchsuchen Sie Ihre Verzeichnisse nach veralteten Dateien, die Sie nie wieder benötigen und löschen Sie alles, was nicht mehr gebraucht wird. Brauchen Sie wirklich sechs Versionen Ihres Lebenslaufes.

Nehmen Sie sich für diese Aktion Zeit. Es geht nicht darum, in dieser Zeit alles gleich zu ordnen, aufzuräumen oder zu entsorgen. Es geht darum, sich einen Überblick zu verschaffen und erste Erfolgserlebnisse zu erzielen. Dieser erste Erfolg wird Sie zu weiteren Schritten motivieren.

Richten Sie zum Schluss eine Wiedervorlage ein. Überlegen Sie nach (zum Beispiel) 7 Tagen, wie es war an Ihrem aufgeräumten Arbeitsplatz und versuchen Sie ihn noch ein wenig zu optimieren. (Schubladen, Mustervorlagen im Rechner, Ihre Adressdatenbank …)

Übrigens: Kreativität entsteht nicht durch Chaos, sondern durch Anregung und klare Gedanken. Wenn Sie auf ein hohes Maß an äußerer Anregung angewiesen sind, gibt es bessere Wege. Nutzen Sie anregende Bilder oder Kunstgegenstände, Zeitschriften, Bücher. Unordnung zählt nicht dazu.

Ihrer Ideen und Erfahrungen: Nutzen Sie die Kommentarfunktion, um Ihre Ideen und Erfahrungen weiterzugeben.

Weitere Artikel zum Thema: https://www.blueprints.de/artikel/selbstmanagement/

Downloads zum Thema: https://www.blueprints.de/download/sich-organisieren/

Die 3 Schritte zum Starten

Holen Sie einen Behälter für Altpapier und stellen Sie ihn neben oder auf den Schreibtisch.

  1. Räumen Sie alles vom Schreibtisch, was Sie nicht in den letzten drei Tagen benutzt haben. Reduzieren Sie das Dekorationsmaterial auf dem Schreibtisch.
  2. Werfen Sie alle Zeitschriften in den Papierbehälter, die älter als 2 Wochen sind.

Der Artikel hat Ihnen geholfen? Dann empfehlen Sie den Artikel oder uns weiter!

 

Teilen macht Freude:

Wenn Sie nach oben scrollen, finden Sie jeweils den Text markiert, der gerade vorgelesen wird.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 15 Jahren

Aktuelle Inhalte der Gazette vom 17.02.2019

  • Große Denker zum Thema Ziele und Lebenskunst - Inspirationen
  • Zitat der Woche
  • Wort der Woche
  • Lesetipp - Handorakel und Kunst der Weltklugheit
  • Allgemeinwissen
  • Bildrätsel
  • Zahlenrätsel
  • Humorige Anekdote
  • Beliebtester Beitrag der Vorwoche

 

Möchten Sie die Gazette jeden Sonntag früh kostenlos erhalten? 

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse und senden Ihnen diesen regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu finden Sie im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z.B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.

jeden Sonntag / kostenfrei / unabhängig

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern