Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

wie erfolgreich werden q 564

Wie Sie im Leben erfolgreich werden: 13 Tipps von sehr erfolgreichen Menschen

Welche Bilder entstehen in Ihrem Kopf, wenn Sie an "Erfolg im Leben" denken? Welche Stimmen (aus Ihrer Kindheit?) erklingen?

"Erfolg" ist ein weiter Begriff, der von Menschen höchst unterschiedlich gefüllt wird. Selten kommt Erfolg leicht in unser Leben. Zur Inspiration und als Empfehlungen auf dem Weg zum Erfolg haben wir 13 Tipps von in unterschiedlichen Gebieten sehr erfolgreichen Menschen zusammengestellt. Mögen diese Ihnen gute Dienste leisten.

 
 

Inhalt: Wie erfolgreich werden?

Punkt bp 1

Finden Sie heraus, was Sie zu tun lieben – und tun Sie es

“Sie wissen, dass Sie auf der Straße des Erfolges sind, wenn Sie Ihren Job tun würden, ohne dafür bezahlt zu werden.”

Oprah Winfrey, amerikanische Talkshow-Moderatorin, Schauspielerin und Unternehmerin. Sie ist die erste Afroamerikanerin, die Milliardärin wurde.

Steve Jobs, Mitbegründer von Apple, ergänzt:

"Hab den Mut, deinem Herzen und deiner Intuition zu folgen. Sie wissen irgendwie schon, was du wirklich werden willst. Alles andere ist zweitrangig."

Hier sind wir also an dem Punkt, an dem Sie sich klar darüber werden sollten, was FÜR SIE "erfolgreich werden" bedeutet. Oprah Winfreys Empfehlung ist hierfür ein gutes Zitat, das man (auch) bei seiner Arbeit stets im Hinterkopf haben sollte.

Sie wissen nicht, was Ihre Leidenschaft ist? Wofür Ihr Herz brennt?

Manch einer mag für sich Erfolg auf monetäre Ziele und/oder Statusgewinn reduzieren. Doch für viele Menschen besteht ein erfolgreiches Leben neben dem Traumberuf aus vielen weiteren Komponenten, die miteinander in Einklang gebracht werden wollen:

  • Zufriedenstellende Beziehungen führen.
  • Stets die Neugier auf das Leben behalten.
  • Inneres Glück zu verspüren.
  • Eine gute Mutter bzw. ein guter Vater zu sein.
  • ...

Anders gesagt: Es geht bei Erfolg darum, dass Sie Zufriedenheit verspüren und auf Ihrem Lebensweg aufblühen. Letztendlich ist Erfolg damit eine Angelegenheit der eigenen Maßstäbe. Der Zusammenhang zwischen freudvollem Tun und Erfolg ist logisch: Wer seine Arbeit liebt, hält viel länger auf dem Marsch zu seinen Zielen durch.

Eine Übung hierzu aus unserem Ziele finden-Kurs:

  • Rufen Sie sich Gegebenheiten aus Ihrem Leben ins Gedächtnis, bei denen Sie das Gefühl von Erfolg hatten.
  • Was hatten diese Ereignisse/Resultate/Vorgehensweisen gemeinsam?
  • Notieren Sie die Gemeinsamkeiten und finden Sie die dahinterliegenden Werte und Maßstäbe für Erfolg.
  • Schreiben Sie in drei bis fünf Sätzen nieder, was für Sie Erfolg bedeutet.

Weitere Anregungen finden Sie in folgendem Artikel:

Erfolg - Was ist Erfolg eigentlich und was nicht?

Teilerfolg, Achtungserfolg, Lernerfolg, Heilerfolg, Scheinerfolg, persönlicher Erfolg, Erfolgsliteratur, Erfolgsmensch, Erfolgsdenken … der DUDEN definiert Erfolg als "positives Ergebnis einer Bemühung oder Eintreten einer beabsichtigten, erstrebten Wirkung".

Die amerikanische Literatur ist voll von Erfolgsautoren, aber auch in Deutschland wachsen die Angebote der Patentrezeptliteratur für Erfolgshungrige.

Mit dem Internet brach vor einigen Jahren die nächste Welle der Erfolgsprediger über uns herein. Die Geschichten zu "Werde reich im Internet" sind unzählig und zum Teil vielleicht auch wahr. Zum Teil wurde die Realität durch Eitelkeiten etwas verzerrt und teils gelogen, um die Erfolgs-e-Books besser an die Frau und an den Mann zu bringen.

Auf YouTube referieren hunderte Studenten, Trainer, Coaches und Professoren über das Thema Erfolg.

Eines scheint diese Erfolgsbewegung zu zeigen: "Das Thema treibt uns um!"

Punkt 2

Werden Sie aktiv

„Es war mir längst bekannt, dass sich Menschen mit Erfolg selten zurücklehnten und die Dinge mit ihnen geschehen ließen. Sie gingen raus und geschahen den Dingen. “

Leonardo da Vinci, italienischer Maler, Bildhauer, Architekt, Anatom, Mechaniker, Ingenieur und Naturphilosoph.

Diesen Worten ist nicht viel hinzuzufügen. Wer erfolgreich sein will, muss aktiv werden. Die Komfortzone verlassen und in kleinen aber stetigen Schritten dem Ziel entgegen gehen. Dazu unser Artikel:

haengematte hochhaeuser ur 564

Wie und warum die Komfortzone verlassen? So erweitern Sie mit Freude und ohne Überforderung Ihren Spielraum im Leben

Ich wollte immer ein wenig angstfreier leben. Denn Angst schränkt den Aktionsradius ein. Angst verhindert, dass wir neue Wege gehen, Neues wagen und Mögliches anstreben. Angst raubt Energie und Lebensqualität.

Angst ist manchmal ein guter Ratgeber - in den meisten Fällen aber nicht. Dann bleiben wir lieber in unserer Komfortzone. Da fühlen wir uns sicher. Da kann nichts passieren.

Aber, was können wir tun, um die Komfortzone zu verlassen und zu erweitern? Mir hat das 3-Sektoren-Modell geholfen, um innere Bremsen zu lösen und Ängste zu verkleinern.

Punkt 3

Denken Sie groß

"Die größere Gefahr für viele von uns ist nicht, dass unser Ziel zu hoch ist und wir es verfehlen, sondern dass es zu niedrig ist – und wir es erreichen."

Michelangelo, italienischer Maler, Bildhauer, Baumeister und Dichter.

Sogar Gandhi warb für große Ziele:

"Setze Deine Ziele groß genug und die Umstände werden sich nach Deinen Zielen richten."

Mahatma Gandhi, indischer Rechtsanwalt, Widerstandskämpfer, Revolutionär, Publizist, Morallehrer, Asket und Pazifist.

Wer sich stets nur kleine Ziele setzt, um ja nicht zu scheitern, wird vielleicht nie das Gefühl verspüren, (richtig) erfolgreich zu sein. Als Künstler zu leben war zu allen Zeiten mit großen Mühen verbunden, zumindest am Anfang. Wie schade wäre es für kunstliebende Menschen gewesen, wenn Michelangelo sich kleinere, dafür "realistischere" Ziele in seinem Leben gesetzt hätte? Einen "sicheren" Beruf ergriffen hätte?

Nun muss nicht gleich jeder mit dem Anspruch an den Erfolg herangehen, ein Künstler von Weltrang zu werden. "Groß denken" ist nur ein Aspekt erfolgversprechender Zielsetzung. Wir zeigen Ihnen Weitere:

red rock canyon ut 564

Wie Ziele setzen? Erfolgreiche Menschen sind nicht talentiert. Sie beherrschen nur ein paar Zielsetzungstechniken

... so das Fazit einer Studie, die sich über 30 Jahre erstreckte.

Möchten Sie gerne mehr Erfolg im Sinne von "Wunschziele setzen und diese auch erreichen" in Ihrem Leben verwirklichen? Viele glauben, dass hierfür große Intelligenz oder ein begütertes Elternhaus vonnöten seien. Dem ist nicht so. Lesen Sie, welches Vorgehen sich beim Setzen der Ziele als besonders erfolgreich herausgestellt hat.

Große Ziele sind mit kleinen Schritten erreichbar. Dabei hat sich die Salamitaktik bewährt:

 Salamitaktik

Salamitaktik – Wie Sie mit dieser Taktik erfolgreich werden und die Motivation fördern

Mögen Sie auch Salami in dünnen Scheiben? Ein Stück bzw. eine Scheibe abschneiden und dann ab in den Mund.

Ab heute könnte Sie die Salami auch an eine Taktik erinnern, die im Zeitmanagement zu den Klassikern gehört - die Salami-Taktik!

Punkt 4

Fokussieren Sie sich

"Wenn ich so viele Dinge erreicht habe, so liegt das daran, dass ich immer nur eine Sache zur gleichen Zeit wollte."

William Pitt, ehemaliger Premierminister von Großbritannien.

Groß denken: ja. Aber versuchen Sie besser nicht, zu viele Ziele gleichzeitig zu erreichen. Jede unvollendete Aufgabe nimmt einen Teil Ihres Geistes in Anspruch, irgendwann verliert er dann seine Kraft zum Weitermachen. Sie haben das Gefühl: "Mir ist alles zuviel". Ganz abgesehen davon, dass wir bei vielen Parallel-Aufgaben dazu neigen, nachlässig zu arbeiten.

Darum:

 ziele begrenzen

In Ungarn heißt es: "Wer zwei Hasen jagt, erwischt keinen."

Das ist auch beim Anstreben von Neuem ein passender Hinweis. Denn Menschen neigen dazu, wenn sie etwas in ihrem Leben ändern wollen, gleich in zu vielen Bereichen zu starten. Das funktioniert selten und endet in Demotivation. Lernen Sie eine einfache Übung kennen, die vor dieser Falle schützt.

Hilfreich auch: Hören Sie auf, Dinge zu tun, die Sie vom Erfolg abhalten.

zeitfresser neuzeit untergang p 564

Es gibt eine Menge von Zeitfressern der Neuzeit, die uns Energie und Zeit rauben. Teils liefern die Arbeitsumstände eine Erklärung und teils unsere Glaubenssätze, aber auch fehlende Ziele. Wie dem auch sei - betroffen sind letztendlich wir.

Das lässt sich ändern. Wir nennen altbekannte und neue - manchmal noch gar nicht als solche gebrandmarkte - Zeitfresser der Gegenwart und zeigen jeweils einen Vorschlag zu deren Bändigung auf.

Holen Sie sich Ihre Zeit zurück!

Punkt 5

Bleiben Sie dran

"Ausdauer und Entschlossenheit sind zwei Eigenschaften, die bei jedem Unternehmen den Erfolg sichern."

Leo Nikolajewitsch Tolstoi, russischer Schriftsteller.

Erfolg stellt sich nicht über Nacht ein. Meistens jedenfalls nicht. Wenn Sie erfolgreich werden wollen – worin auch immer – müssen Sie vermutlich lange Zeit dranbleiben. Wir erleichtern Ihnen diese Disziplin mit den folgenden Tipps:

dranbleiben23

Wie Sie an Ihren Zielen dranbleiben - 10 Hilfsmittel

Der Wunsch ist da. Das Ziel ist klar und der Anfang ist gemacht. Voller Tatendrang und Energie werden die ersten Maßnahmen realisiert, um das Ziel zu erreichen. Die ersten Schritte sind gegangen und es fühlt sich gut an.

Doch zwei oder drei Wochen später werden die Aktivitäten für das Ziel immer weniger. Die Ausreden werden besser und häufiger wie zum Beispiel

  • "Es ist doch eigentlich ganz gut so wie es ist!"
  • "Ich habe ja noch so viele andere Aufgaben!"
  • "Man muss sich auch mal erholen."

Wie also bleiben wir dran an unseren Wünschen und Zielen - an dem, was uns wirklich wichtig ist?

Wir unterstützen Sie auch gerne mit unserem Dranbleiben-Kurs.

Punkt 6

Bewahren Sie sich eine positive Grundeinstellung

„Nichts kann einen Menschen mit der richtigen geistigen Einstellung davon abhalten, sein Ziel zu erreichen. Nichts auf der Welt kann einem Menschen mit der falschen geistigen Einstellung helfen. “

Thomas Jefferson, einer der Gründerväter der Vereinigten Staaten, von 1801 bis 1809 der dritte Präsident der USA und hauptsächlicher Verfasser der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung.

Wer erfolgreich werden möchte, sollte Vertrauen und Zuversicht pflegen. Allzu leicht zehren negative Gedanken an unserem Durchhaltewillen, rauben uns die Kraft zum Weitermachen. Sehen Sie Probleme als Herausforderung an und bewahren Sie sich das Zutrauen, die Hürden des Lebens schon alle zu meistern.

Punkt 7

Finden Sie Ihre Work-Life-Balance

„Es gibt einen unabänderlichen Konflikt an der Arbeit im Leben und in der Wirtschaft, ein ständiger Kampf zwischen Frieden und Chaos. Beides kann nicht beherrscht werden, aber beide können beeinflusst werden. Wie Sie vorgehen, ist der Schlüssel zum Erfolg.“

Philip Hampson „Phil“ Knight, ein US-amerikanischer Unternehmer und Gründer sowie ehemaliger Vorstandsvorsitzender von Nike.

Wer erfolgreich sein will, muss meist hart arbeiten. Das schon. Doch wer vor lauter Arbeit seine Familie, seine Freunde und seine Gesundheit vernachlässigt, wird auf halber Strecke ins Straucheln kommen (um im Nike-Bild zu bleiben). Darum sollte bei allem Streben nach Erfolg stets die Lebensbalance gesucht werden:

leben rollen im gleichgewicht 564

Das Leben liebt das Gleichgewicht.

Deutsches Sprichwort

 

Sind Sie in Balance? Um gesund und glücklich zu leben, ist ein Leben im Gleichgewicht extrem wichtig. Der bewusste Umgang mit sich selbst und die Klärung der wichtigen Lebensrollen sind Grundvoraussetzungen dafür, dass wir unsere Lebensbalance (manchmal verkürzt Work-Life-Balance genannt) halten oder wiederherstellen.

Gehen Sie den folgenden drei Ansätzen nach und gleichen Sie so in harmonischer Weise Ihre Rollen im Leben aus, um zu Zufriedenheit und Wohlgefühl zurückzufinden.

Punkt 8

Haben Sie keine Angst vor dem Scheitern

"Misserfolg ist einfach die Gelegenheit, von vorn zu beginnen, diesmal intelligenter."

Henry Ford, Gründer der Ford Motor Company.

Abraham Lincoln ergänzt:

"Lassen Sie sich nicht entmutigen, und am Ende werden Sie mit Sicherheit Erfolg haben."

Abraham Lincoln, 16. Präsident der USA.

Von Thomas Edison haben wir gelernt, jeden misslungenen Versuch als eine Lehre zu betrachten. Eine Lehre, die uns erfolgreicher macht. Scheitern als einen notwendigen Schritt zum Erfolg.

Michael Behn würde sogar gerne die Geschwindigkeit seines Scheiterns erhöhen. Wie man "erfolgreich scheitert" verrät er im folgenden Artikel:

siegen scheitern apix

So manche Niederlage habe ich in meinem Leben erlebt. Ob beruflich oder privat - Misserfolge gehörten dazu.

Was den Unterschied ausmacht, ist der Umgang mit dem Misserfolg. Schwächt er mich oder stehe ich auf und gehe gestärkt weiter auf meinen Wegen. Hier eine Vorgehensweise, die mir immer wieder hilft.

Punkt 9

Fassen Sie den unerschütterlichen Entschluss, erfolgreich zu sein

"Ich habe einst beschlossen, dass ich einmal etwas erreichen würde, wenn ich es könnte. Und weder Stunden, noch Berge an Arbeit, noch Geld würden mich davon abhalten, das Beste zu geben, was es in mir gab. Und das habe ich seitdem getan, und ich gewinne dadurch. Ich weiß es."

„Colonel“ Harlan David Sanders, Gründer von Kentucky Fried Chicken.

Von erfolgreichen Menschen lesen wir oft, dass am Anfang ihres Erfolges ein ähnlicher Vorsatz wie der von Colonel Sanders stand. Solch ein Wille trägt uns durch schwere Zeiten. Wie könnte Ihr diesbezüglicher Entschluss lauten? Am Besten, Sie notieren ihn schriftlich.

Punkt 10

Finden Sie einen guten Umgang mit Ihren Mitmenschen

"Die wichtigste Zutat in der Formel des Erfolges ist es zu wissen, wie man mit den Menschen zurechtkommt."

Theodore Roosevelt, 26. Präsident der USA.

Die besten Führungskräfte sind nicht diejenigen, die Ihre Mitarbeiter schinden und mit allen in Konflikt liegen. Sicher gilt auch, dass man nicht versuchen sollte, es allen Recht zu machen. Doch wenn Sie gut mit Ihren Mitmenschen auskommen, wird Ihnen das sehr beim Erreichen Ihrer Ziele helfen.

Dazu passt der folgende Gedanke: Helfen Sie anderen Menschen, und diese oder andere Menschen werden irgendwann Ihnen helfen.

Der gute Umgang mit Freunden und Gleichgesinnten fällt den meisten Menschen noch leicht. Wir haben Tipps gesammelt, mit denen auch der Umgang mit Menschen, die wir nicht mögen, fruchtbar wird:

menschen die ich nicht mag

Kennen Sie auch Personen, die Sie zur Weißglut treiben? Menschen, die Sie nicht mögen? Nun können wir diese Menschen nicht alle meiden, denn manchmal sind es Arbeitskollegen, Geschäftspartner, Kunden oder gar Familienmitglieder.

Wir müssen trotzdem mit diesen Menschen auskommen und zwar möglichst so, dass wir die Souveränität wahren und nicht zu viel Energie verlieren. Was können wir tun und was sollten wir unterlassen, im Umgang mit diesen Personen?

Die folgenden Anregungen sollen Ihnen dazu dienen, die Situation zu analysieren. Lernen Sie etwas über Ihren Konflikt mit der Person und damit über sich. So werden Sie Möglichkeiten finden, besser mit diesen Menschen umzugehen, die Sie nicht mögen, und als Persönlichkeit reifen

Punkt 11

Fürchten Sie sich nicht davor, für einen Narren gehalten zu werden

"Ein Mensch mit einer neuen Idee ist ein Sonderling, bis die Idee erfolgreich ist."

Mark Twain, amerikanischer Autor.

Erinnern Sie sich an die obenstehenden Worte von Steve Jobs zum Hören auf die eigene Intuition? Auch der Apple-Freigeist wurde einst für seine Ideen belächelt. Mittlerweile ist Apple das höchstbewertete Unternehmen der Welt.

Wenn Ihnen eine auf den ersten Blick merkwürdige Idee kommt, verwerfen Sie diese nicht gleich, wenn andere mit Ihrem Einfall nichts anfangen können. Feiern Sie stattdessen die Kreativität Ihres Geistes und prüfen Sie sorgsam, ob an dieser Idee etwas dran sein könnte.

Punkt 12

Lernen Sie ständig dazu

"Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen."

Benjamin Franklin, amerikanischer Drucker, Verleger, Schriftsteller, Naturwissenschaftler, Erfinder und Staatsmann.

Viele erfolgreiche Menschen führen ihren Erfolg auf ihr ständiges Dazulernen zurück. Albert Einstein sah die eigene Neugier als seine erfolgreichste Eigenschaft an. Ihm ging es um Wissen, andere lernen stetig, um in ihrem Tun immer besser zu werden.

Benjamin Franklin las täglich. Von ihm könnte die 5-Stunden-Regel stammen:

fuenf stunden regel apfel 3 564

Die 5-Stunden Regel, die einen durchschnittlichen Menschen in einen erfolgreichen verwandelt

Haben Sie den Eindruck, dass Ihr Arbeitsleben einem Hamsterrad gleicht? Sie schaffen und schaffen und irgendwie geht nichts so richtig voran?

Ihre Lösung könnte in einer 200 Jahre alten Regel liegen. Illustre Gestalten wie die Herren Gates und Zuckerberg, aber auch erfolgreiche Frauen wie Oprah Winfrey folgen tagein, tagaus dieser simplen Regel, die einen ganz normalen Menschen zu Erfolgen führen kann, die er zu Beginn nicht für möglich gehalten hätte.

Lesen Sie hier, was die 5-Stunden-Regel genau beinhaltet und wie Sie diese in Ihr eigenes Leben integrieren können.

Punkt 13

Arbeiten Sie tapfer für Ihren Erfolg

"Wenn Sie nicht bereit sind, sich in Ihrer Arbeit über die Leistungen eines durchschnittlichen Menschen hinauszubewegen, sind Sie einfach nicht für Positionen an der Spitze bestimmt."

James Cash Penney, US-amerikanischer Unternehmer, Gründer der Einzelhandelskette J. C. Penney.

Maslow, der berühmte Psychologe, verweist darauf, dass der Unterschied zwischen Inspiration und einem erfolgreichen Endergebnis (z. B. Tolstojs "Krieg und Frieden") in harter Arbeit, viel Disziplin und viel Übung liegt. Er nennt dies "Tugenden, welche die ... Kreativität begleiten." Diese führten zu "... tatsächlichen Ergebnissen, ... großen Gemälden, Romanen, Brücken, neuen Erfindungen und so weiter ...".

Die Worte Penneys mögen hart und nicht gerade sympathisch rüberkommen. Aber der sicherste Weg zum Erfolg – eine Erfolgs-Garantie gibt es allerdings nicht – liegt nun einmal darin, bessere Arbeit abzuliefern als der Durchschnitt. Und dies gelingt meist nur mit ausdauernder disziplinierter Arbeit. Was ja nicht schlimm ist, wenn Sie Ihre Arbeit lieben. Und damit wären wir wieder bei Punkt 1 unserer Liste.

Fazit: Wie erfolgreich werden?

Wenn man obige Zitate in einem Satz zusammenfassen möchte, würde er so lauten: Neben guter Arbeit ist Erfolg hauptsächlich eine Sache des Geistes. Oder: Lieben Sie das, was Sie tun und machen Sie einen Unterschied.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg.

Welche Bilder entstehen in Ihrem Kopf, wenn Sie an "Erfolg im Leben" denken? Welche Stimmen (aus Ihrer Kindheit?) erklingen in Ihrem Kopf? 
"Erfolg" ist ein weiter Begriff, der von Menschen unterschiedlich gefüllt wird. Selten kommt der Erfolg leicht ins Leben. Zur Inspiration und als Empfehlungen auf den Weg haben wir 10 Tipps von in unterschiedlichen Gebieten sehr erfolgreichen Menschen zusammengestellt. Mögen diese Ihnen gute Dienste leisten.

 

Teilen macht Freude:

Wenn Sie nach oben scrollen, finden Sie jeweils den Text markiert, der gerade vorgelesen wird.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 15 Jahren

Aktuelle Inhalte der Gazette vom 21.04.2019

  • Schöne Ostern
  • Gut schlafen - Die 13 Geheimnisse des Kraftspenders Schlaf
  • Zitat der Woche
  • Wort der Woche
  • Ora et labora von Lafontaine
  • Bierbrauerei und Hausfrauen
  • Wo trifft man einen Grubenhund an?
  • Suchen Sie Synonyme für das Wort "Glück"
  • Beliebtester Beitrag der Vorwoche

 

Möchten Sie die Gazette jeden Sonntag früh kostenlos erhalten? 

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse und senden Ihnen diesen regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu finden Sie im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z.B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.

jeden Sonntag / kostenfrei / unabhängig

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern